Hilfe für die Ukraine

Der Angriff auf die Ukraine hat sich auf die Sicherheit und Versorgung der dortigen Zoos sowie auf Tierschutz- und Artenschutzinitiativen ausgewirkt. Durch Ihre Spenden ermöglichen Sie es uns, rasche Unterstützung zu leisten und dringend benötigte Hilfsgüter in die Ukraine zu senden. Ihre Hilfe ist entscheidend – jeder einzelne Cent kommt den Tieren und den dortigen Mitarbeitern zugute.

Aktuelle Neuigkeiten

  • Im Interview mit Julia Vakulenko

    Im Zoo Kiev bekommen Tiere und Mitarbeitende die Auswirkungen des Krieges tagtäglich zu spüren. Wir sprachen mit Julia Vakulenko. Mitarbeiterin im Zoo Kiev. Zum Interview

  • Hilfsgüter in Ukraine angekommen

    09.02.2024 - Am Montag haben zwei Lastwagen mit über 25 Tonnen Trockenfutter sowie einem mobilen Röntgengerät das Tierpark-Gelände in Richtung Kiew verlassen und sind nun unbeschadet angekommen. Mehr dazu

  • Gemeinsam stark für Kiew

    05.02.2024 - Zoo und Tierpark Berlin liefern Futtermittel und Ausrüstung für Zoo im Kriegsgebiet. Mehr Infos

  • Im Interview mit Ivan Tymofeiev

    11.12.2023 - Wir sprachen mit Ivan Tymofeiev, NABU-Projektleiter und stellvertretender Teamleiter Zentralasien und Osteuropaprogramm, der Koordination der Naturschutzmaßnahmen in der Ukraine steuert. Zum Interview

    Gemeinsam stark in unsicheren Zeiten

    In Zeiten globaler Unsicherheit und Krisen rückt die Bedeutung von Zusammenhalt und gegenseitiger Unterstützung immer stärker in den Fokus. In enger Kooperation mit dem NABU unterstützen Zoo Berlin und Tierpark Berlin Projekte, die trotz der widrigen Umstände des Krieges ihre wichtige Arbeit fortsetzen.

    Rehabilitationszentrum für Braunbären

    Wir unterstützen in Kooperation mit dem NABU das Rehabilitationszentrum für Braunbären im ukrainischen Nationalpark Synevyr. Das Zentrum spielt nicht nur eine Schlüsselrolle bei der Betreuung und Wiedereingliederung von verwaisten oder verletzten Braunbären in ihre natürliche Umgebung. Ein besonderes Augenmerk liegt zudem auf Umweltbildungsmaßnahmen. Über 5.800 Kinder, darunter viele aus belasteten Flüchtlingsfamilien, haben von unseren Aktivitäten profitiert. In speziellen Workshops hatten sie die Möglichkeit, dem Alltag zu entfliehen, Vogelhäuschen zu bauen, Tiere zu beobachten und Märchen zu lauschen.

     

    Naturschutzreservat Elanetskyi

    Durch großzügige Spenden können wir, in Kooperation mit der Ukrainian Society for the Protection of Birds und dem NABU, einem wichtigen Naturschutzprojekt in der Ukraine helfen. Der Krieg hatte den Zaun des 70 Hektar großen Naturschutzreservats Elanetskyi Steppe zerstört. Gemeinsam konnten wir diesen reparieren und gleichzeitig die Mitarbeitenden vor Ort einbinden. In diesem Gebiet leben unter anderem der Bison, der als Schlüsselart im Ökosystem eine entscheidende Rolle bei der Aufrechterhaltung des natürlichen Gleichgewichts spielt

     

    Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

    • Preview

      Ein bewegender Rückblick

      Am 9. März 2022 brach unser erster Transporter mit fast 20.000 kg Futtermittel Richtung Kyiv auf, weitere sieben große Lieferungen folgten bisher.

      JETZT HELFEN!

      Nur mit Ihrer Unterstützung können wir diese Projekte weiter unterstützen. Jeder Beitrag trägt dazu bei, Tiere und Natur zu schützen.

       

      Spenden

      Öffnungszeiten

      Heute, 16. April
      9:00 - 18:30 Uhr
      Letzter Einlass: 17:00 Uhr
      Öffnungszeiten

      Fütterungen & Trainings

      • Orang-Utans/Bonobos 13:30 Uhr
      • Schimpansen 13:30 Uhr
      Alle Fütterungen

      Plan

      Plan