Zweifingerfaultier

Choloepus didactylus

Faul ist tierisch schlau!

Faultiere verdanken ihren Namen einer sehr geschickten Lebensweise: Leben in Zeitlupe. So sparen die Tiere viel Energie – ihr Stoffwechsel arbeitet vergleichsweise langsam. Gut so, denn
ihre nährstoffarme Pflanzennahrung hält auf diese Weise länger vor.

Steckbrief

  • Herkunft

    Südamerika: Brasilien, Kolumbien, Venezuela, Surinam, Guyana

  • Lebensraum

    tropischer Regenwald, oberes Amazonasbecken

  • Nahrung

    Auf dem Speiseplan von Faultieren stehen Früchte, Blätter und Wurzeln.

  • Bestand

    nicht gefährdet

  • Größe

    60 bis 85 cm

  • Gewicht

    5 bis 8 kg

  • Tragzeit

    6 bis 9 Monate

  • Erreichbares Alter

    ca. 40 Jahre 

Bedrohungsstatus laut IUCN

Einfach abhängen!

Faultiere besitzen bis zu 10 cm lange Krallen, mit denen sie sich lässig in die Äste klammern können. Das Zweifingerfaultier hat zwei solcher Spezialwerkzeuge an den Vorderfüßen und drei an den Hinterbeinen – die perfekte, „werksseitig eingebaute“ Hängematte!

Schon gewusst, dass...

... Faultiere nur für den „Toilettengang“ vom Baum steigen
... und dies dank der langsamen Verdauung nur einmal pro Woche notwendig ist?

Neue Freunde finden

Werden Sie Tierpate und unterstützen Sie so die hohe Qualität der Tierhaltung und die zoologische Arbeit im Zoo Berlin.

Jetzt Helfen

Öffnungszeiten

Heute, 20. Juni
9:00 - 18:30 Uhr
Letzter Einlass: 17:00 Uhr
Öffnungszeiten

Fütterungen & Trainings

  • Derzeit können keine öffentlichen Fütterungen und Tiertrainings stattfinden.

Plan

Plan

Anfahrt

Hardenbergplatz 8, 10787 Berlin

Anfahrt