Südliche Giraffengazelle

Litocranius walleri

Südliche Giraffengazellen werden auch Gerenuks genannt.

Hohe Kunst

Um an höhergelegenes Blattwerk zu gelangen, stellen sich Giraffengazellen grazil auf die Hinterbeine und stützen sich mit den Vorderbeinen am Baum ab. Das Gute daran: Kaum ein Tier macht ihnen dort oben ihr Frühstück streitig!

Steckbrief

  • Herkunft

    Östliches Afrika: südliches Äthiopien über Somalia und Kenia bis ins nordöstliche Tansania

  • Lebensraum

    Buschland, Savanne, selten Wüste

  • Nahrung

    Giraffengazellen fressen Blätter, Zweige, Schösslinge, Blumen und Früchte.

  • Bestand

    potenziell gefährdet; abnehmend

  • Größe

    bis 150 cm

  • Gewicht

    Männchen: 50 kg
    Weibchen: 40 kg

  • Tragzeit

    203 bis 210 Tage

  • Erreichbares Alter

    bis 12 Jahre im natürlichen Lebensraum, bis 15 Jahre in menschlicher Obhut

Bedrohungsstatus laut IUCN

Gewusst wie!

Giraffengazellen haben sich bestens an ihren kargen Lebensraum angepasst. Sie benötigen kaum Trinkwasser und decken ihren Bedarf über ihre Leibspeise:
Laub! Um diesen „Futterspagat“ zu bewerkstelligen, hat die Natur sie mit einem langen Hals und langen Beinen ausgestattet.

 

Schon gewusst, dass...

.... bis zu 12 Weibchen mit ihrem Nachwuchs zusammenleben?
... und die Böcke Einzelgänger sind?

Neue Freunde finden

Werden Sie Tierpate und unterstützen Sie so die hohe Qualität der Tierhaltung und die zoologische Arbeit im Zoo Berlin.

Jetzt Helfen

Öffnungszeiten

Heute, 18. Juni
9:00 - 18:30 Uhr
Letzter Einlass: 17:00 Uhr
Öffnungszeiten

Fütterungen & Trainings

  • Derzeit können keine öffentlichen Fütterungen und Tiertrainings stattfinden.

Plan

Plan

Anfahrt

Hardenbergplatz 8, 10787 Berlin

Anfahrt