Erdferkel

Orycteropus afer

Wer anderen eine Grube gräbt, ...

… ist oft ein Erdferkel! An den kräftigen Vorderklauen besitzt das Tier vier Zehen und lange Nagelhufe – fast wie ein Bagger. Damit buddelt es sich Höhlen und wühlt nach Leckerbissen. Am liebsten werden Ameisen und Termiten gefuttert, deren Hügel ein Erdferkel locker aufbricht. Mit dem beweglichen Rüssel und der bis zu 30 cm langen, klebrigen Zunge ist die Leibspeise ruckzuck verschlungen.

Steckbrief

  • Verbreitung

    Afrika: südlich der Sahara

  • Nahrung

    Insekten; Seine Hauptnahrung besteht aus Ameisen und Termiten.

  • Größe

    100 – 130 cm

  • Gewicht

    40 – 65 kg

  • Tragzeit

    213 Tage

  • Erreichbares Alter

    bis zu 25 Jahre in menschlicher Obhut

Schon gewusst, dass...

.… das Erdferkel seine Nasenlöcher beim Buddeln verschließen kann, damit keine Erde hineingerät?
… Warzenschweine gerne die Höhlen der Erdferkel zum Schlafen nutzen, während diese nachts auf Nahrungssuche gehen?

Neue Freunde finden

Werden Sie Tierpate und unterstützen Sie so die hohe Qualität der Tierhaltung und die zoologische Arbeit im Zoo Berlin.

Jetzt Helfen

Öffnungszeiten

Heute, 2. Oktober
9:00 - 18:00 Uhr
Letzter Einlass: 17:00 Uhr
Öffnungszeiten

Fütterungen & Trainings

  • Unsere tierischen Bewohner sind satt. Es finden heute keine weiteren Fütterungen statt.
Alle Fütterungen

Plan

Plan

Anfahrt

Hardenbergplatz 8, 10787 Berlin

Anfahrt