Erstes Update: Geflügelpest

Wir verschaffen uns aktuell einen Überblick über die genaue Lage.

Die Testung aller 86 Vögel, die kürzlich mit dem infizierten Tier direkten Kontakt hatten, ist bereits erfolgt. Wir sind nun dabei rund 200 Vögel zu testen, die nicht im direkten Kontakt zum infizierten Tier waren, aber von den selben Tierpfleger*innen versorgt wurden. Wir hoffen auf erste Ergebnisse voraussichtlich Mitte nächster Woche.

Zoo Berlin, Veterinäramt und die Senatsverwaltung arbeiten eng zusammen, um eine Ausbreitung der Aviären Influenza zu verhindern. Wie lang der Zoo Berlin für die Besucher*innen geschlossen bleiben wird, ist aktuell noch nicht abzusehen. Sobald uns die ersten Testergebnisse vorliegen, wird es einen Pressetermin geben, bei dem wir für Statements zur Verfügung stehen.

Direkthilfe für den Zoo Berlin

Nach der Corona-Pandemie, der aktuellen Energiekrise und drastisch steigenden Futterpreisen muss der Zoo Berlin mit dem Ausbruch der Vogelgrippe nun innerhalb kürzester Zeit erneut eine immense Herausforderung meistern. Das Team ist unermüdlichen im Einsatz um die Situation zu bewältigen und gleichzeitig alle Tiere zu versorgen. Als gemeinnützige Organisation ist der Zoo Berlin auf Eintrittsgelder und Spenden angewiesen.

Wir freuen uns über jede Unterstützung!

Öffnungszeiten

Heute, 21. Juli
9:00 - 18:30 Uhr
Letzter Einlass: 17:00 Uhr
Öffnungszeiten

Fütterungen & Trainings

  • Panda-Talk 11:00 Uhr
  • Elefanten 11:30 Uhr
  • Orang-Utans/Bonobos 13:30 Uhr
Alle Fütterungen

Plan

Plan