Zoo-News

Zoo und Tierpark Berlin haben geöffnet

Eingeschränkter Einlass für das Aquarium Berlin

Als Vorsichtsmaßnahme zur Eindämmung von Infektionen durch das Coronavirus (Covid-19) gilt ab dem 14. März 2020 ein reglementierter Einlass für das Aquarium Berlin. Zeitgleich werden maximal 500 Besucher in das dreistöckige Aquarium gelassen. Zu Stoßzeiten – erfahrungsgemäß am Vormittag – kann es daher zu Wartezeiten kommen. Tickets für das Aquarium können online unter www.aquarium-berlin.de/tickets oder an den Zoo-Kassen am Elefantentor erworben werden. Es wird keinen Ticketverkauf im Aquarium geben. 

Zoo und Tierpark Berlin bleiben weiterhin regulär von 09:00 bis 18:00 Uhr geöffnet, laut aktueller Einschätzung gehen die Besucher hier kein erhöhtes Risiko ein. Gerade in der Nebensaison verteilen sich die Besucher unter freiem Himmel in den beiden weitläufigen Parks auf eine Fläche von insgesamt knapp 200 Hektar. Lediglich das Schloss Friedrichsfelde bleibt ab sofort für die Besucher geschlossen. 

Im Zuge der aktuellen Entwicklungen und als weitere Vorsichtsmaßnahme verschiebt sich auch die Wiedereröffnung des umgebauten Alfred-Brehm-Hauses im Tierpark Berlin. Aktuell wird eine Eröffnung für das neue Regenwaldhaus nach den Osterferien anvisiert. Die Zoologischen Gärten Berlin bitten die Besucher um die Einhaltung der bewährten Hygiene-Maßnahmen und rufen zur Rücksicht untereinander auf. Aktuelle Besucherhinweise sind auf den Internetseiten zu finden: www.zoo-berlin.de und www.tierpark-berlin.de.