Amurtiger

Panthera tigris altaica

Herrscher der Taiga

Er ist die größte Raubkatze der Welt – verwandte Tigerarten sind kleiner. Neben seiner Größe hebt ihn auch sein Lebensraum von anderen Tigerarten ab, denn er ist der Einzige, der im Schnee lebt. Um in diesem kalten Klima zu überleben, benötigt er enorme Energiereserven. Um diese zu „befüllen“, nimmt der Amurtiger 9–10 kg Fleisch täglich zu sich.

Steckbrief

  • Herkunft

    Asien: Russland, Nordkorea, China

  • Lebensraum

    Gemäßigte Laub- und Mischwälder

  • Nahrung

    Amurtiger fressen Hirsche, Wildschweine und Elche.

  • Bestand

    mindestens 590 Tiere

  • Größe

    2,2 m

  • Gewicht

    300 kg

  • Tragzeit

    95–112 Tage

  • Erreichbares Alter

    bis zu 25 Jahre

Bedrohungsstatus laut IUCN

Perfekter Wintermantel

Frost und Schnee zeigt der Amurtiger die kalte Schulter. Dank seines langen, dichten Fells und der bis zu fünf Zentimeter dicken Fettgewebeschicht hält er sogar Temperaturen von -45 °C prima aus. In seiner russischen Heimat kommen solche Temperaturen häufig vor.

 

Schon gewusst, dass...

... Amurtiger hervorragend schwimmen können,
... sie auch Sibirische Tiger genannt werden
... und heute im natürlichen Lebensraum weniger als 600 Amurtiger leben?

Neue Freunde finden

Werden Sie Tierpate und unterstützen Sie so die hohe Qualität der Tierhaltung und die zoologische Arbeit im Zoo Berlin.

Jetzt Helfen

Öffnungszeiten

Heute, 18. Juni
9:00 - 18:30 Uhr
Letzter Einlass: 17:00 Uhr
Öffnungszeiten

Fütterungen & Trainings

  • Derzeit können keine öffentlichen Fütterungen und Tiertrainings stattfinden.

Plan

Plan

Anfahrt

Hardenbergplatz 8, 10787 Berlin

Anfahrt