Wiederauswilderung des Edwardsfasans in Vietnam

Seit 2012 befindet sich der Edwardsfasan auf der Roten Liste der IUCN und gilt in seinem Bestand als akut bedroht. Seit 2011 wurden in dem ehemaligen Bestandsgebiet Kamerafallen ausgebracht, um den Bestand zu evaluieren. Die Fallen brachten zu Tage, was bereits vermutet wurde: Die Wildpopulation in Vietnam ist erloschen. Mit dem gemeinsamen Projekt von Viet Nature, der WPA, BirdlifeInternational und dem Zoologischen Garten Berlin sollen ursprüngliche Habitate aufgeforstet und geschützt werden um diese Tiere wieder in ihrem ursprünglichen Habitat anzusiedeln. Hierfür wird ein Zuchtprogramm aufgelegt und überwacht. Ziel des Projektes soll es sein im Jahr 2030 über eine gesunde Wildpopulation des Edwardsfasan in Vietnam zu verfügen.