Paule knabbert genüsslich Bambus

Endlich schmeckt der Bambus! Auf seinem Lieblingsplatz hoch oben in den Baumwipfeln sitzt Paule  und knabbert – noch etwas unbeholfen – die frischen Bambusblätter vom Stängel. So langsam hat er die reine Muttermilch wohl satt und versucht sich nun mit seinen spitzen Zähnen immer häufiger am grünen Blattwerk. Mit anderthalb Jahren werden die Panda-Jungs wohl gänzlich auf Bambus umstellen. Richtigen Winterspeck müssen sich die Pandas übrigens nicht anfuttern, im Gegensatz zu anderen Bären halten Pandas keine Winterruhe. Mit ihrem dichten schwarz-weiße Pelz sind die Tiere auch im Winter gut vor Wind und Wetter geschützt.

Aktuell versorgen die Tierpfleger die Berliner Pandas täglich mit rund 80 kg frischem Bambus aus der gut gefüllten Kühlkammer des Panda Garden. In naher Zukunft wird dann wohl eine größere Menge des Süßgrases verputzt – schließlich müssen zusätzlich zwei heranwachsende Pandas satt werden. Rund 99 % ihres Nahrungsbedarfs werden bei ausgewachsenen Pandas mit Bambus gedeckt. Und dabei sind sie auch noch echte Feinschmecker: Nicht mit jeder beliebigen Bambussorte geben sich die schwarz-weißen Bären zufrieden, von den mehr als 1.000 bekannten Bambussorten schaffen es bei Pandas gerade mal 24 Arten auf die Speisekarte.

Kommentar verfassen

* Pflichtangaben

Kommentare

21.10.2020Christy Walton

Hallo, op zoek naar een schuldconsolidatielening, ongedekte leningen, zakelijke leningen, hypotheekleningen, autoleningen, studieleningen, persoonlijke leningen, risicokapitaal, enz.! Ik ben een particuliere kredietverstrekker, ik verstrek leningen aan bedrijven en particulieren met lage rentetarieven en redelijke rentetarieven van 2%. E-mail naar: christywalton355@gmail.com