Ein kleiner Pieks

Ein kleiner Pieks von Veterinär Dr. Andreas Ochs und schon war es überstanden. Im Rahmen des Tierarzt-Checks haben unsere fünf Monate alten Bärenbrüder Pit (Meng Xiang) und Paule (Meng Yuan) mittels Spritze einen Chip zur Identifikation bekommen. Dieser „Personalausweis“ für Tiere ist bei streng geschützten Arten Pflicht. Zusätzlich gab es für die Panda-Zwillinge eine Wurmkur. Zoo- und Tierparkdirektor Dr. Andreas Knieriem überzeugte sich persönlich davon, dass die Kleinen fit für ihren ersten Ausflug sind: „Wir sind sehr zufrieden. Sie sind gesund, neugierig und folgen ihrer Mutter – sie sind mehr als bereit für ihren ersten Ausflug“, erklärt er.

In Vorbereitung auf ihren ersten Ausflug wurde die Innenanlage im Panda Garden „kleinpandagerecht“ umgebaut. Meng Mengs große Kletterlandschaft aus Holz wurde zu drei kleinen Kletterstationen zurückgebaut. Damit sich die Zwillinge ihre Tatzen nicht klemmen und bei ihren Erkundungstouren nirgends steckenbleiben, wurden zudem größere und kleinere Ritzen geschlossen. Das Badebecken wurde außerdem geleert, mit einer dicken Schicht weichem Pinienmulch ausgelegt und mit Ein- und Ausstiegen versehen.

Ab Donnerstag, 30. Januar, könnt ihr euch davon selbst einen Eindruck verschaffen, denn dann werden die kleinen Pandabären zusammen mit Mama Meng Meng erstmals für Besucher zu sehen sein.

Kommentar verfassen

Comments closed

Kommentare

Keine Kommentare