2017

Es grünt so grün im Panda-Paradies

Am Samstag, den 24. Juni landen Meng Meng und Jiao Qing in Berlin. Zwar werden sie die Zeit der Quarantäne bis zum 5. Juli noch im Innengehege verbringen, doch ihre große Außenanlage mit Kletterbäumen, einem künstlichen Flusslauf sowie der Bepflanzung ist schon fertig. Auch die Zäune für die Besucher sind bereits montiert.

mehr lesen

Feinschliff im Panda Garden

Die Baustelle ist zu 95% fertiggestellt, nun geht es an die Feinarbeit. Die Panda-Höhle auf dem Außengelände sieht einem echten Baumstumpf zum Verwechseln ähnlich, besteht jedoch aus Beton. Im Innengehege steht inzwischen schon der Klettergarten – ein kleineres Gegenstück zum großzügigen Kletterwald mit Schaukel im Garten von Herr und Frau Panda.

mehr lesen

Panda-Fakten

Schon gewusst dass Pandas sich perfekt an ihre Ernährung angepasst haben? So haben die Großen Pandas einen zweiten Daumen entwickelt, um Bambusstangen besser festhalten zu können. Ihre Speiseröhre ist verhornt, so dass der scharfkantige Bambus sie beim Schlucken nicht verletzt.

mehr lesen