Der Panda Garden macht sich bereit für seine Bewohner

Am Samstag, den 24. Juni landen Meng Meng und Jiao Qing in Berlin. Zwar werden sie die Zeit der Quarantäne bis zum 5. Juli noch im Innengehege verbringen, doch ihre große Außenanlage mit Kletterbäumen, einem künstlichen Flusslauf sowie der Bepflanzung ist schon fertig. Auch die Zäune für die Besucher sind bereits montiert.

Währenddessen werkeln um und in der Panda-Plaza noch rund 25 Bauarbeiter, die letzte Fliesen verlegen und das Dach der chinesischen Pavillons decken. Hinzu kommen zahlreiche Gärtner und Techniker, die Pflanzen und Einrichtung heranschaffen.

Dass hier alles rechtzeitig fertig wird, daran zweifelt niemand.

Kommentar verfassen

* Pflichtangaben

Kommentare

Keine Kommentare