Zu Besuch bei der alten Dame

Fatou feiert ihren 60. Geburtstag

Die Zootiere gratulieren einer der beiden ältesten Gorilla-Damen der Welt zu ihrem runden Jubiläum. Und weil der 60. Geburtstag etwas ganz Besonderes ist, haben sie sich etwas Originelles einfallen lassen: Die Geburtstagswünsche gehen in diesem Jahr über das einfache „Happy Birthday“ oder „Herzlichen Glückwunsch“ hinaus. Jedes Tier gratuliert in der Landessprache, seiner ursprünglichen Heimat und erinnert damit an die Botschafterrolle, die es für seine Verwandten einnimmt.

Im Namen aller deutschen Zootiere gratuliert Seehündin Molly auf Hochdeutsch. Die flinken Raubtiere sind an den Küsten der Nordhalbkugel zu finden und auch in der Nordsee Zuhause.

Spiegeleiquallen kommen hingegen nur im Mittelmeer vor. Inzwischen sind an den Küsten des Mittelmeeres zahlreiche Sprachen verbreitet – Italienisch, Spanisch, Kroatisch, Griechisch. Was dieses Verbreitungsgebiet jedoch eint, ist die römische Amtssprache Latein, die zu Zeiten des Römischen Reiches den gesamten Mittelmeerraum beherrschte.

Spitzmaulnashorn Ine gratuliert auf Swahili, denn das ist die Nationalsprache in Tansania. Dort lebt auch die Berliner Spitzmaulnashornkuh Zawadi, die 2012 zusammen mit anderen Spitzmaulnashörnern in Tansania angesiedelt wurde, um eine neue Population zu gründen. 2016 brachte Zawadi in Tansania ihr erstes Jungtier zur Welt. Die domestizierten Kamerunschafe stammen – wie der Name schon verrät – aus Westafrika und gratulieren auf Französisch.

Von Afrika geht es weiter nach Asien. Auf dem indischen Subkontinent leben die Verwandten von Balou, Kaveri und Uma. Lippenbären sind noch in Schutzgebieten des ganzen Landes zu finden, daher gratulieren Kaveri und Balou in der Nationalsprache Hindi. Die stark bedrohten Ganges Gaviale waren einst über ganz Indien und seine Nachbarländer verteilt, heute kommen sie fast nur noch im nördlichen Teil des Landes vor. Dort gehört unter anderem Urdu zu den verbreitetesten Sprachen, deshalb hat sich Gavial Uma diese für ihre Glückwünsche ausgesucht.

Im südlichsten Teil des indischen Subkontinents sind in Schutzgebieten auch noch die größten Landsäugetiere Asiens zu finden: Die Asiatischen Elefanten. Deshalb gratulieren Anchali und Pang Pha in der dortigen Landessprache „Malayalam“.

Etwas weiter süd-östlich leben auf der indonesischen Insel Sumatra die stark gefährdeten Sumatra-Orang-Utans. Unsere Orang-Dame Djasinga gratuliert Fatou zu ihrem 60. Geburtstag entsprechend auf Indonesisch.

Nach einem großen Sprung über den Pazifik landen wir in der südamerikanischen Heimat der beiden Flachlandtapire Pablo und Maja, die gratulieren natürlich auf Spanisch. Die Arapaimas sind hauptsächlich im Amazonas und seinen Nebenarmen zu finden. Der wasserreichste Fluss der Erde durchquert das Land Brasilien und so gratulieren die riesigen Süßwasserfische in der Landessprache Portugiesisch.

Doch nicht nur die Zoobewohner gratulieren Fatou zu ihrem besonderen Geburtstag. Auch aus dem Tierpark erreichen die Gorilla-Seniorin zahlreiche tierische Glückwünsche – sogar von den Tierpflegern!

Den vielen Gratulanten, Gästen und Mitarbeitern, die zu einer gelungenen Geburtstagsparty beigetragen haben, ein herzliches Dankeschön!

Kommentar verfassen

*
*

* Pflichtangaben

No comments