Sibirischer Steinbock

(Capra sibirica)

Bei Sibirischen Steinböcken tragen beide Geschlechter Hörner. Die Hörner der Weibchen sind relativ klein und noch hinten gebogen, wohingegen die imposanten Hörner der Böcke bis zu einem Meter lang werden können. Sie wachsen ein Leben lang und werden nicht wie Geweihe abgeworfen.

STECKBRIEF

Herkunft
Zentralasiens

Lebensraum
Hochgebirge, in bis zu 5000 m Höhe

Nahrung
Gras, Kräuter, Moose, Flechten, junge Triebe und Knospen

Bestand
Nicht gefährdet

Größe
Bis zu 110 cm (Schulterhöhe)

Gewicht
Das Gewicht liegt zwischen 35 und 130 kg, Weibchen sind deutlich leichter als Männchen

Tragzeit
5 bis 6 Monate

Natürliche Steigeisen
Der elegante Kletterer trägt sogenannte Schalen an den Zehen, die innen weich und rutschfest, außen extrem scharfkantig sind. So hat er sicheren Halt im steilen Fels - sogar bei Sprüngen von mehreren Metern.

Der hat so einen Bart....
Die Böcke dieser Art tragen einen langen, zotteligen Ziegenbart, ihre europäischen Verwandten hingegen haben einen kurzen, "ordentlich gestutzten".

Wissenswertes zum Sibirischen Steinbock
Die Weibchen tragen fünf bis sechs Monate und bringen ein, selten zwei Jungtiere zur Welt. Das Kitz hat ein sehr dichtes Fell, welches ihn optimal vor der Kälte schützt. Die Weibchen leben mit ihren Jungen in Herden aus bis zu 20 Tieren. Die männlichen Steinböcke bilden Junggesellengruppen oder leben als Einzelgänger.

 

 

Sibirischer Steinbock