Nyala

(Nyala angasi)

Die zierlichen Antilopen mit der schönen Musterung lebt vorrangig an Flussläufen der trockenen Wälder Südostafrikas. Die Männchen tragen eine charakteristische Mähne und sind aufgrund ihrer imposanten, bis zu 85 cm langen Hörner leider eine begehrte Jagdtrophäe.

STECKBRIEF

Herkunft
Südöstliches Afrika, Mosambik, Simbabwe und Malawi

Lebensraum
bevorzugt Busch- und Waldgebiete

Nahrung
Laub, Triebe und Früchte, Gras und Kräuter

 

Größe
ca. 110 cm (Schulterhöhe)

Gewicht
Männchen bis ca. 120 kg

Bestand
Nicht gefährdet

 

Auf einen Blick
Männchen und Weibchen lassen sich ganz einfach unterscheiden: Männchen tragen Hörner und eine Mähne, die Weibchen nicht. Zudem sind Männchen eher schiefergrau, die Weibchen überwiegend rotbraun.

Der tut nur so...
Neugeborene Männchen sehen anfangs aus wie Weibchen, was sie vor den eifersüchtigen Blicken dominanter Artgenossen schützt und friedlich innerhalb der Herde heranwachsen lässt.

Wissenswertes zum Nyala
Die Männchen werden mit bis zu 120 kg fast doppelt so schwer wie die weiblichen Nyalas. Zwillingsgeburten sind bei dieser Antilopenart übrigens keine Seltenheit.