Löwe

(Panthera leo)

Der Löwe ist mit einer Körperlänge von etwa zwei Metern die zweitgrößte Katze unter den Raubtieren. Seinem Ruf als König der Tiere macht er neben der stattlichen Größe auch aufgrund seines mächtigen Hungers alle Ehre – ein ausgewachsener Löwe verschlingt pro Mahlzeit bis zu satte 40 kg Fleisch.

STECKBRIEF

Herkunft
Afrika und Asien (Indien)

Lebensraum
Savannen, Halbwüsten, Busch- und trockene Waldlandschaften

Nahrung
Huftiere und Großwild wie Zebras, Antilopen, Büffel oder Wildschweine

Bestand
23.000 bis 39.000 weltweit

Größe
1,70 bis 1,90 m (Schulterhöhe: 0,80 bis 1,10 m)

Gewicht
Männchen ca. 225 kg, Weibchen ca. 150 kg

Tragzeit
3,5 bis 4 Monate

Erreichbares Alter
über 20 Jahre

Wissenswertes zum Löwen
Anders als andere Katzenarten führen Löwen ein geselliges Leben im Rudel. Etwa drei erwachsene Leitmännchen leben mit bis zu zehn Weibchen und deren Nachwuchs zusammen. Während die Löwinnen dem Rudel treu bleiben, werden männliche Leittiere nach 2-4 Jahren von jüngeren Rivalen vertrieben.


Löwenmütter halten zusammen
Eine Löwin bringt ihre bis zu sechs Jungen abseits des Rudels zur Welt und säugt sie zunächst allein. Nach etwa 6-8 Wochen kehrt sie mit ihrem Wurf zum Rudel zurück, wo bereits die „Tanten“ warten. Damit die neue Löwenmutter nicht auf sich allein gestellt ist, werden Löwenbabys auch von allen übrigen Löwenmüttern gesäugt und umsorgt – eine tolle „Katzenkita“.
 

Verschlafene Zeitgenossen
Wenn die vor allem nachtaktiven Löwen nicht gerade jagen, verbringen sie die meiste Zeit des Tages am liebsten schlafend an einem schattigen Plätzchen. Doch dieses träge Verhalten sorgt bei Zoobesuchern keineswegs für lange Gesichter, denn spätestens zur Fütterung gibt es Action und die Großkatzen offenbaren ihr imposantes Wesen.

 
Stimmt es, dass...?

Schon Shakespeare bediente sich im Jahr 1596 in seiner Komödie „Ein Sommernachtstraum“ eines typischen Merkmals des Löwen. Mit seinen geflügelten Worten „gut gebrüllt, Löwe!“ erweist man heutzutage jemandem (scherzhaft) Anerkennung über seine lautstarke Bemerkung. Und tatsächlich ist Löwengebrüll nicht nur imponierend, sondern noch in einer Entfernung von bis zu acht Kilometern zu hören. Keine Frage, wer hier der Herr der Savanne bzw. im Hause ist.