Führungen für Klassen 9 - 10

Sinnesleistung und Sinneswahrnehmung

Kommunikation im Tierreich

Tiere können nicht sprechen, verständigen sich aber dennoch. Diese Führung erklärt, was Kommunikation ist, welche Formen es gibt und welche Tierarten welche Kanäle bevorzugen. Dabei betrachten wir die Vor- und Nachteile der einzelnen Kommunikationskanäle und achten auch auf die Inhalte. Verdeutlicht werden hierbei auch der Stellenwert der teils hochentwickelten Sinnesorgane und deren biologischer Nutzen.

Themenfeld:

  • Sinneswahrnehmungen

Fortpflanzungsstrategien

Im Tierreich ist die Fortpflanzung neben dem Überleben das oberste Ziel. Dabei wenden sie verschiedene Strategien an, die u. a. von den jeweiligen Sozialsystemen abhängig sind. Gemeinsam erkunden wir die Methoden und Tricks der Tiere, mit denen die Männchen und Weibchen ihren eigenen Fortpflanzungserfolg sichern.

Themenfeld:

  • Verhalten der Tiere, r und k-Strategien und Fortpflanzungserfolg

Evolution

Wir beginnen mit einer Einführung in der Zooschule, wo die wichtigsten Begrifflichkeiten der Evolution veranschaulichend erklärt werden. Anschließend können die Schüler/-innen anhand von Beispielen die wichtigsten theoretischen Begriffe am Tier direkt nachvollziehen. Behandelt werden Homologie/Analogie, Koevolution, Konvergenz, Selektion, Artbegriff, Artentstehung sowie die Evolutionstheorien.

Themenfeld:

  • Evolutionstheorien und ihre Indizien

Unser Primatenerbe (Die Evolution des Menschen)

Wir schauen uns den Stammbaum der Primaten genauer an und versuchen, die wichtigsten Evolutionsschritte unserer Vorfahren nachzuvollziehen. Wie verlief die Entwicklung zum Menschen? Wann und wie kam es zum aufrechten Gang? Mit den Schüler/-innen besuchen wir unsere Verwandten im Affenhaus und besprechen diese Fragen durch Beobachtung der Merkmale am lebenden Objekt.

Themenfeld:

  • Evolution des Menschen

Fressen und gefressen werden – Jagd- und Überlebensstrategien im Tierreich

Für ihren täglichen Überlebenskampf haben sich sowohl Jäger als auch Gejagte perfekt gerüstet und je nach Art spezifische Verhaltensstrategien entwickelt, um zu überleben. Um andere in die Irre zu führen und sich einen Vorteil zu verschaffen, greifen Räuber und Beutetier auch oft in die "Trickkiste". Welcher Methoden und Strategien sich Tiere bedienen, schauen wir uns gemeinsam an unseren Tieren an.

Themenfeld:

  • Verhalten der Tiere

Der Klimawandel und seine Auswirkungen auf die Tierwelt

Früher hatten Tiere Zeit, um sich ihrer natürlichen Umgebung anzupassen – heute kämpfen die meisten angesichts des viel zu schnellen Klimawandels ums Überleben. Mit einem speziellen Blick auf Eisbären, Löwen, den einheimischen Star und antarktischen Pinguin, beleuchten wir sowohl den Einfluss des Klimawandels als auch die Strategien der Tiere, um die Veränderung ihres Lebensumfelds zu überstehen. Gemeinsam erarbeiten wir die Ursachen des Klimawandels und überlegen, was jeder einzelne von uns tun kann, um ihm entgegen zu wirken.

Lernziel:

  • Ursache und Auswirkung des Klimawandels

Berufsorientierung

Tierhaltung und Tierpflege in Zoologischen Gärten

Ein Zoo ist weit mehr als nur ein Park mit Tieren. Gemeinsam besprechen wir die vielfältigen Aufgaben moderner Zoos, um bei einem tieferen und praktischen Einblick in die Tierpflege Zoologischer Gärten Fragen zu beantworten wie: Was ist artgerechte Haltung? Welche Lebensraum-, Futter- und Beschäftigungsansprüche stellen die Tiere? Wie gestaltet man möglichst der Natur nachempfundene Gehege?