Gestreiftes Bambi im Zoo

Munteres Schlappohr tobt über die Flusspferdwiese

Mama und Baby Nyala im Zoo Berlin

Die Sonne scheint, die Vögel zwitschern und die Flusspferde liegen faul in der Sonne, hier und da zuckt ein Öhrchen oder das Maul wird zu einem genüsslichen Gähnen aufgerissen. Nichts kann die träge Siesta-Stimmung stören. Da huscht auf einmal ein gestreiftes Etwas mit Schlappohren durch die Postkarten-Idylle. Die Flusspferde lassen sich davon nicht stören - wir dagegen sind irritiert. Was ist das? Wir schauen noch einmal hin: Ein Nyala-Jungtier. Mit Schlappohren. Liebe auf den zweiten Blick!
"Das kann bei Antilopen schon einmal vorkommen", erzählt uns ein Tierpfleger. Das Antilopen-Kälbchen ist ein Mädchen und wurde am 06. April 2015 geboren. Es ist also noch ein Baby. Das mit den Ohren legt sich wohl mit der Zeit. Schade eigentlich. Wir finden es ganz hübsch.

Hippe Hippo WG in Mitte

Mit einem Sprung über den Baumstamm sind die Nyalas ungstört
Mit einem Sprung über den Baumstamm sind die Nyalas ungstört

Aber auch ohne Antilopen-Nachwuchs und ohne Knick im Ohr ist die Außenanlage der Flusspferde ein Highlight: Wer schon immer einmal nach Afrika wollte, kann jetzt Südafrika-Luft in Berlin schnuppern: Im Zoo Berlin leben nahezu lebensraumgetreu Nyala-Antilopen und Flusspferde in einer großen WG miteinander. Die Hippos liegen meistens dösend in der Sonne oder baden im Wasserloch – oder im Pool wenn man so will. Dabei lassen sie sich von den munteren Nyalas nur selten  stören. Die grasen auch meistens ganz friedlich und machen keinen Lärm.

Ruhezone für die Antilopen

Ein Baumstamm unterteilt die Anlage in zwei Bereiche. Der Trick: Die Flusspferde schaffen es nicht, ihren schweren Körper über den Baumstamm zu schleppen, die leichtfüßigen Nyalas dagegen schon. Falls ein Flusspferd also doch einmal schlechte Laune bekommt, schließlich gehören sie zu den gefährlichsten Tieren der Welt,  gelangt die Antilope mit einem Sprung über den Baumstamm in Sicherheit.

Auf Safari

Toll für die Besucher: Während die Antilopen in Afrika nur schwer zu erspähen sind, da sie sich meistens im hohen Gras verstecken, können sie im Berliner Zoo wunderbar beobachtet werden.

Ein weiteres Highlight

Während die Flusspferde an Land eher schwerfällig wirken, verwandeln sich die Dickhäuter im Wasser zu regelrechten Ballerinas. Nahezu leichtfüßig joggen sie unter Wasser. Dank gigantischer Panoramascheiben im Innenraum des Flusspferdhauses, können sie dabei von den Besuchern beobachten werden. Hier kann man Stunden verbringen!
Unser Tipp: Verpassen Sie nicht die tägliche Fütterung.


Flusspferdfütterung im Berliner Zoo

Für Hippo-Fans

Im Flusspferdhaus können wilde Partys, Trauungen oder andere Feste gefeiert werden. Informieren Sie sich hier über die Möglichkeiten.

Verliebt?
Sie möchten eine Patenschaft übernehmen? Informieren Sie sich über unsere Tierpatenschaften.

Jetzt über Patenschaften informieren

Kommentar verfassen

*
*

* Pflichtangaben

No comments