Die neue Giraffengazellen-WG um Jess und Joe

Willkommen im Zoo Berlin!

Giraffengazelle Jess erkundet den Auslauf im Zoo Berlin

Fast unbemerkt haben die Giraffengazellen Jess und Joe eine Männer-WG im Zoo Berlin eröffnet. Bereits im Juli deuteten sich die neuen Mitbewohner im Antilopenhaus an: Da wurde ein Stall zurecht gemacht, frisches Heu aufgeschüttet und eine schmale, hohe Kiste ausgeladen.

Ob da eine Giraffengazelle drin ist?

Beim Öffnen der Holzbox zeigte sich zuerst ein schnupperndes Näschen, es folgten zwei scheue Knopfaugen – und mit einem Ruck sprang der zarte Jess in sein neues Zuhause. Erst schaute sich die Giraffengazelle unsicher um, dann erkundete Jess neugierig seinen Stall. Ringsherum Mucksmäuschenstille – alle Pfleger waren leise, hielten regelrecht den Atem an. Der scheue Zoo-Bewohner sollte sich schließlich nicht erschrecken. Und dann war es soweit – Einzug geglückt: Nach einer kleinen Schnuppertour mümmelte Jess bereits am Heu.

 

Giraffengazellen leben in einer Männer-WG

Mittlerweile sind die ersten Wochen im neuen Zuhause vergangen und Giraffengazelle Jess hat sich bestens eingelebt. Damit es ihm zwischen Giraffen und Sumpfantilopen nicht allzu langweilig wird, hat er seit kurzem Giraffengazellen-Männchen Joe an seiner Seite – oder vielmehr im Nachbarstall. Denn noch beschnuppern sich die beiden Kerlchen aus sicherer Entfernung. Gerenuks, wie man Giraffengazellen auch nennt, müssen ganz langsam aneinander gewöhnt werden. Die Tiere sind extrem scheu. Besonders Joe ist ein kleiner Hasenfuß und somit ist Geduld gefragt...

 

Erster Spaziergang für die Giraffengazellen Jess und Joe

Aufregung bei Jess und Joe: Trotz Regen stand heute der erste Spaziergang im Außengehege auf dem Programm – frische Zooluft schnuppern und die Gäste begrüßen. Herrlich! Während Jess sofort im wilden Galopp sein neues Revier erkundete, traute sich der schüchterne Joe ganze 60 Minuten nicht wirklich aus seinem gewohnten Stall. Irgendwann kitzelte ihn dann doch die Abenteuerlust und er stakste mit seinen langen Beinen in Richtung Sonne, erstmalig Gras unter den Hufen. Joe ist schon ein Stückchen weiter, knabbert vorsichtig ein paar Blätter und schielt heimlich zu Jess auf den Nachbarauslauf. Wann sich die beiden wohl ohne Zaun beschnuppern dürfen?

Der erste Ausflug klappte so gut, dass die beiden Giraffengazellen ab sofort im Wechsel nach Draußen dürfen, um die Sonne zu genießen.

Kommentar verfassen

*
*

* Pflichtangaben

Uwe Kalicinski 12. September 2015
Ich finde das gut, dass der Berliner Zoo jetzt auch wieder Gerenuks hält und zeigt. Es sind tolle Tiere.
Uwe